Wie du deine Sprachkenntnisse im Lebenslauf angibst.

Bring deine Sprachkenntnisse in die Bewerbung

Deine Sprachkenntnisse kommen normalerweise in deinen Lebenslauf. Zusätzlich zu dieser Aufzählung kannst du für eine bessere Einschätzung das Niveau angeben:

  • Grundkenntnisse
  • fließend („gut“)
  • verhandlungssicher („sehr gut“)
  • Muttersprache

Bleib aber ehrlich – möglicherweise wirst du im Vorstellungsgespräch mit deinen Fremdsprachkenntnissen konfrontiert. Gib „verhandlungssicher“ oder „sehr gut“ also nur an, wenn du bereits im Ausland warst und in dieser Sprache verhandelt hast. „Fließend“ oder „gut“ solltest du deine Sprachkenntnisse im Lebenslauf nur bezeichnen, wenn du in der Sprache ohne Probleme kommunizieren kannst (aber Verhandlungen fallen dir schwer).

Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen (GER)

Wenn du dem Leser deines Lebenslaufes eine höhere Vergleichbarkeit bieten möchtest, bietet sich die Angabe der Niveaus des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens an. Die Idee hinter dem GER ist, dass die Niveaus aus jedem europäischen Land miteinander verglichen werden können. Aber auch, wenn du dich innerhalb Deutschlands bewirbst, macht eine Angabe dieser Niveaus Sinn: Die Leser deines Lebenslaufes können so objektiver deine Sprachkenntnisse nachvollziehen. Sechs unterschiedliche Sprachniveaus beinhaltet der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen. Diese sind nochmal unterteilt in: Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben. Die Niveaus:

  • Elementare Sprachverwendung: A1 und A2
  • Selbstständige Sprachverwendung: B1 und B2
  • Kompetente Sprachverwendung: C1 und C2

Sprachniveau nachweisen

Weiß deine Sprachkenntnisse mit einem der folgenden Zertifikate nach – diese verwenden die Niveaus des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens:

  • Cambridge Certificate (auch Prüfungen für allgemeines oder Business English möglich); Kosten: 100 – 200€
  • LCCI-Test (besonders interessant im English for Business und weitere berufliche Englisch-Skills); Kosten: 30 – 260€
  • TELC; Kosten: 40 – 140€
  • TOEFL (besonders interessant, wenn du in die USA willst)