Stuckateur/in

Was macht ein/e Stuckateur/in in der Ausbildung?

Als Stuckateur/in verleihst du Häusern bzw. Gebäuden ihre ganz individuellen Touch. Egal, ob Neu- oder Altbau, Restauration oder Modernisierung du bist der Ansprechpartner, wenn es darum geht Stuckverzierungen und hübsche Ornamente an Decken, Wände oder um Türen herum zu machen. Du fertigst Entwürfe deiner Ideen am Zeichentisch an und setzt sie später mit Hilfe von Mörtel, Gips und einem Spachtel, in die Tat um. So zauberst du die schönsten Verzierungen an Fassaden, Decken oder Böden.
Aber nicht nur das gehört zu deinem Job, sondern du kümmerst dich auch um den Trockenbau, Schall-, Wärme- und Brandschutz, die Beleuchtung und die Akustik.
Im Beruf des/der Stuckateurs/in werden Kreativität, künstlerisches Talent und handwerkliches Können vereint. Des Weiteren ist es ein Beruf mit guten Zukunftsperspektiven, da der Trend von Stuckverzierungen gerade wieder groß im Kommen ist und Menschen immer ein Dach über dem Kopf brauchen werden, wobei du ihnen helfen kannst.

Fakten

Ausbildungsdauer

Ausbildungsdauer

Arbeitszeiten

Arbeitszeiten

Empfohlener abschluss

Empfohlener Abschluss

Arbeitsplatz

Arbeitsplatz

Dein Verdienst

 

* Löhne können je nach Region und Betrieb unterschiedlich ausfallen