Klavier- und Cembalobauer/in

Was macht ein/e Klavier- und Cembalobauer/in in der Ausbildung?

Nicht nur die Klänge des Klaviers/ Cembalo verzaubern dich, sondern du bist auch von dem ganzen Aufbau fasziniert? Dann solltest du die Ausbildung zum/r Klavier-und Cembalobauer/in in Betracht ziehen! Schon relativ früh in der Ausbildung spezialisierst du dich entweder auf den Klavier- oder Cembalobau, wobei es nur noch wenige Cembalobauer/innen gibt, da die Nachfrage in diesem Bereich eher gering ist.

In der Berufsschule lernst du mit anderen Musikinstrumentenbauer/innen schon viel über die Eigenschaften der Materialien, die du später verbauen wirst und über die Eigenschaften der Instrumente. Allerdings wird der Unterricht nicht nur theoretisch ablaufen, sondern auch praxisnahe Inhalte einbringen wie beispielweise das Aufziehen von Saiten. Im Betrieb selber lernst du dann die gelernte Theorie mit der Praxis zu verbinden. Oft ist es so, dass man sich als Klavier- oder Cembalobauer/in nur auf bestimmte Einzelteile konzentriert, da diese Musikinstrumente aus sehr vielen Einzelteilen bestehen.

Ein gutes Gehör und eine präzise Arbeitsweise sind für einen erfolgreichen Abschluss ausschlaggebend, da du auch lernen wirst die Instrumente selber zu stimmen und beispielsweise die Saiten ganz genau fest ziehen musst.

 

 

 

Fakten

Ausbildungsdauer

Ausbildungsdauer

Arbeitszeiten

Arbeitszeiten

Empfohlener abschluss

Empfohlener Abschluss

Arbeitsplatz

Arbeitsplatz

Dein Verdienst

 

* Löhne können je nach Region und Betrieb unterschiedlich ausfallen