Immobilienkaufmann/-frau

Du verfolgst den Immobilien-Boom mit Interesse und willst auch gerne in dieser Branche arbeiten? Dann bist du auf dem richtigen Weg! Wir beantworten dir die wichtigsten Fragen rund um die Ausbildung als Immobilienkaufmann/-frau.

Was macht ein/e Immobilienkaufmann/-frau in der Ausbildung?

Als Immobilienkaufmann/-frau bist du fit in den gesetzlichen Regelungen, die mit Grundstücken, Bauen, Mieten oder Kaufen zu tun haben. Du kannst in den verschiedenen Bereichen der Immobilienwirtschaft arbeiten: Ob bei Hausverwaltungen, wo du dich um den Besitz von Eigentümergemeinschaften kümmerst oder als Makler, der Häuser und Wohnungen vermittelt, verkauft oder vermietet. Und schließlich ist auch die Finanzierung ein ganz eigener Bereich, da kaum eine Immobilie unmittelbar bezahlt wird. Du kannst also auch in Immobilienabteilungen von Banken, Versicherungen oder Bausparkassen einen Arbeitsplatz finden.

Wie viel verdient ein/e Immobilienkaufmann/-frau in der Ausbildung?

Der aktuelle Hype um Immobilien macht sich auch bei dem Gehalt in der Ausbildung bemerkbar. Die Ausbildungsvergütung als Immoblilienkaufmann/-frau ist überdurchschnittlich gut. Zwischen 800 und 1.000 Euro Brutto kannst du verdienen. Den genauen Verlauf während deiner Ausbildungsjahre kannst du dir in unserer Gehaltsgrafik weiter unten anschauen.

Wie lange dauert die Ausbildung zum/zur Immobilienkaufmann/-frau

Es ist eine klassische Duale Ausbildung, mit dem Theorieteil in der Berufsschule und der Praxis bei deinem Arbeitgeber. Insgesamt dauert sie 3 Jahre.

Was kann man nach der Ausbildung zum/zur Immobilienkaufmann/-frau machen? 

Hat dir die Ausbildungen gefallen und du willst in der Branche bleiben, dann warten einige gute Weiterbildungen auf dich. Allen voran der/die Immobilienfachwirt/-in oder der/die Betriebswirt/in für Immobilien verbessern deine berufliche Qualifikationen enorm. Lust auf ein Studium? Dann ab an die Uni und ein Studium der Immobilienwirtschaft anfangen!

Was verdient man nach der Ausbildung?

Ausgelernt funktioniert dieser Job vor allem auf Basis eines Provisionssystems. Verkaufst du viele Immobilien, bekommst du auch entsprechend mehr Gehalt. Das macht es schwer dir genaue Verdienstmöglichkeiten nach der Ausbildung zu nennen. Doch generell ist zu sagen, dass du in diesem Beruf ausgelernt überdurchschnittlich viel Geld verdienen kannst. Zwischen 2.000 und 3.500 Euro Brutto monatlich ist alles möglich!

Deine Voraussetzungen

  • Finanzierungen planen, Rechnungen schreiben und und und… Du merkst, auch Mathe-Kenntnisse sind gefragt.
  • Verkaufstalent – Verhandlungen mit Kunden stehen an der Tagesordnung, hier musst du dich durchsetzen können!
  • Flexibilität – Du musst dich oft den Terminwünschen deiner Kunden anpassen. Es kann vorkommen, dass du auch mal am Wochenende oder am Abend arbeiten musst.

Fakten

Ausbildungsdauer

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Arbeitszeiten

Arbeitszeiten

werktags

Empfohlener abschluss

Empfohlener Abschluss

Mittlere Reife oder besser

Arbeitsplatz

Arbeitsplatz

Büro

Dein Verdienst

* Löhne können je nach Region und Betrieb unterschiedlich ausfallen