Fluggerätmechaniker/in

Was macht ein/e Fluggerätmechaniker/in in der Ausbildung?

Schon immer war der Mensch davon fasziniert zu fliegen. Als Fluggerätmechaniker/in bist du dafür mitverantwortlich, dass dieser Traum jeden Tag aufs Neue für viele Leute wahr wird. Es gibt drei Fachrichtungen auf die man sich in der Ausbildung spezialisieren kann. Zum einen die Triebwerkstechnik, bei der es darum geht, die Triebwerke eines Flugzeuges herzustellen, zu montieren, zu kontrollieren und zu warten, so dass sie immer einsatzbereit sind. Du kümmerst dich quasi um das Herz des Flugzeuges. Die nächste Fachrichtung ist die Instandhaltungstechnik, bei ihr geht es darum, wie der Name schon sagt, dass alle Teile eines Fluggerätes einwandfrei funktionieren und falls dies nicht der Fall sein sollte, die gefährdeten Teile zu reparieren oder auszutauschen. Du trägst also die Verantwortung über die Sicherheit des Flugzeugs und seiner Passagiere. Die letzte der drei Fachrichtungen, die Fertigungstechnik, beschäftigt sich damit Bauteile von Fluggeräten bzw. ganze Fluggeräte anhand technischer Zeichnungen herzustellen. Egal, für welche Fachrichtung du dich entscheidest, das Überprüfen und Warten von defekten Teilen läuft dir immer über den Weg.

 

Fakten

Ausbildungsdauer

Ausbildungsdauer

Arbeitszeiten

Arbeitszeiten

Empfohlener abschluss

Empfohlener Abschluss

Arbeitsplatz

Arbeitsplatz

Dein Verdienst

 

* Löhne können je nach Region und Betrieb unterschiedlich ausfallen