Fachkraft – Schutz und Sicherheit

Was macht ein/e Fachkraft – Schutz und Sicherheit in der Ausbildung?

Schon in deiner Schulzeit hast du immer dafür gesorgt, dass ein Streit zwischen zwei Mitschülern nicht eskaliert? Sicherheitstechnik und Personenschutz haben dich schon immer fasziniert? Dann könnte die Ausbildung zur Fachkraft – Schutz und Sicherheit genau dein Traumberuf sein!

Von Personenschutz, über die Überwachung von Werttransporten bis zur Installation von Alarmanlagen, der Job ist alles andere als eintönig. Die Hauptaufgabe besteht wie der Name schon sagt aus dem Schutz von Personen, Objekten, Anlagen und Werten. Darunter fallen viele verschiedene Aufgaben, beispielsweise sorgst du dafür, dass bei Großveranstaltungen wie Konzerten oder Fußballspielen alles ruhig bleibt und verhinderst entstehende Konflikte.

Als Fachkraft für Schutz und Sicherheit kennst du dich mit den rechtlichen Grundlagen genau aus und weißt wann es ausreicht selbst einzugreifen, oder wann das Einschalten der Polizei notwendig wird.

Auch die verschiedenen Möglichkeiten der Sicherheitstechnik sind dir nicht unbekannt und du kannst Kunden fachgerecht beraten und die Anlagen selbst einbauen.

Fakten

Ausbildungsdauer

Ausbildungsdauer

Arbeitszeiten

Arbeitszeiten

Empfohlener abschluss

Empfohlener Abschluss

Arbeitsplatz

Arbeitsplatz

Dein Verdienst

 

* Löhne können je nach Region und Betrieb unterschiedlich ausfallen