Bauwerksmechaniker/in – Abbruch und Betontrenntechnik

Was macht ein/e Bauwerksmechaniker/in – Abbruch und Betontrenntechnik in der Ausbildung?

Als Bauwerksmechaniker/in – Abbruch und Betontrenntechnik bist du der-/diejenige, der die Verantwortung beim Abriss eines Bauwerks trägt. Aber zum richtigen Abbruch eines Gebäudes oder sonstigen Bauwerks gehört noch viel mehr, als einfach mit dem Hammer drauf los zu schlagen.

Du musst einen ganz genauen Plan des Bauwerks haben, das später abgerissen werden soll. Meistens bist du selbst vor Ort und misst alles genau aus, damit du nicht nachher noch Strom-, Gas- oder Wasserleitungen erwischt. Danach bist du dafür verantwortlich, dass die Baustelle fachgerecht abgesichert wird, Zäune errichtet und Warnschilder aufgestellt werden. Wenn das alles soweit erledigt ist kannst du schon mit den Abbrucharbeiten beginnen, indem du und dein Team das Gebäude entkernt. Das bedeutet alle innen Herausnehmbaren und Heraustrennbaren Teile werden entfernt.

Hier geht es dann ums Eingemachte mit dem Abbruchhammer werden alle Wände eingeschlagen, der Bodenbelag wird so weit es geht entfernt und Rohre, Leitungen und andere weiter verwendbaren Materialien werden ausgebaut und sortiert. Wenn das ganze Gebäude verschwinden soll führst du auch Sprengungen durch. Aber nicht nur das Abreißen von Gebäuden zählt zu deinen Aufgaben, sondern auch der Wiederaufbau von alten Gebäuden. Hierbei reißt du alles bis zu den Grundmauern ein und errichtest dann wieder neue Wände etc.

 

 

 

Fakten

Ausbildungsdauer

Ausbildungsdauer

Arbeitszeiten

Arbeitszeiten

Empfohlener abschluss

Empfohlener Abschluss

Arbeitsplatz

Arbeitsplatz

Dein Verdienst

 

* Löhne können je nach Region und Betrieb unterschiedlich ausfallen