Suchergebnisse

Alle Ausbildungsplätze

Ausbildung in Bonn – Chancen top im regionalen Vergleich

„Als deutsche Stadt der Vereinten Nationen legen wir großen Wert auf eine international ausgerichtete Ausbildung und bieten unseren Nachwuchskräften die Möglichkeit, Stationen in europäischen Städten zu absolvieren“. Anlass für dieses Zitat des Bonner Oberbürgermeisters Ashok Sridharan war die Teilnahme von neun Auszubildenden an der National Model United Nations (NMUN) im Frühjahr 2019 in New York – der größten Simulationskonferenz der Vereinten Nationen.

Dieses Ausbildungs-Engagement stammt zwar nur von einem einzigen Ausbildungsbetrieb – der Stadtverwaltung Bonn –, es ist aber in zweifacher Hinsicht bezeichnend für Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Bonn: Als bedeutendste deutsche Stadt der Vereinten Nationen und als zweites politisches Zentrum in Deutschland hat sich die Stadt am Rhein in den letzten zwei Jahrzehnten von einer ehemaligen Bundeshauptstadt erfolgreich zu einem internationalen und innovativen Verwaltungs-, Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort entwickelt. Die Internationalität und der starke Fokus auf Politik, Verwaltung und Wissenschaft ziehen sich wie ein roter Faden durch den Strukturwandel in der Geburtsstadt Ludwig van Beethovens.

In Bonn entstehen seit Jahren immer mehr Arbeitsplätze und die Einwohnerzahl steigt stetig. In Bonn gibt es heute rund 170.000 Beschäftigte – so viele, wie nie zuvor. Rund 5.500 davon sind Auszubildende. Zählt man den gesamten Bonner Bezirk der Agentur für Arbeit dazu, der auch den Kreis Rhein-Sieg umfasst, befinden sich rund 18.000 junge Menschen in und um Bonn in einer Berufsausbildung.

Gegenüber 1991 – dem Jahr des Bonn/Berlin-Umzugsbeschlusses der Bundesregierung – hat die Beschäftigtenzahl in der Rheinstadt sogar um satte 30 Prozent zugenommen. Und auch 2018 wurden wieder circa 3.700 neue Arbeitsplätze in Bonn geschaffen. Die Einwohnerzahl hat parallel um etwa 3.400 neue Bonnerinnen und Bonner zugelegt. Insgesamt leben somit nun rund 330.000 Einwohner in den vier Stadtbezirken Bonn, Bad Godesberg, Hardtberg und Beule. Davon sind rund 125.000 Einwohner unter 30 Jahre alt.

Ausbildungssuche in Bonn bietet viel Auswahl

Diese stetig steigende Wirtschafts- und Arbeitsmarktentwicklung spiegelt sich auch im Ausbildungsmarkt wider: In der Stadt Bonn konnten im Jahr 2018 1851 Ausbildungssuchende aus insgesamt 2778 angebotenen Lehrstellen auswählen. Laut einer Statistik der Arbeitsagentur hatten die gemeldeten Ausbildungssuchenden in der Stadt Bonn somit – verhältnismäßig betrachtet – eine noch größere Auswahl an Ausbildungsstellen als beispielsweise in der benachbarten Großstadt Köln: In Bonn kamen rechnerisch auf je 100 suchende Bewerber 150 zu vergebende Ausbildungsplätze (Köln 122 / bundesweit 110). Damit sind die Chancen, einen Ausbildungsplatz in Bonn zu finden, grundsätzlich weit höher als im benachbarten Köln.

Bei den Zahlen zum Ende der jährlichen Ausbildungsplatz-Suchperiode hat Bonn ebenfalls starke Kennzahlen. Bei der Arbeitsagentur wird regelmäßig der 30. September eines Jahres als Zählungsstichtag gewählt – also ein Zeitpunkt, der nach Beginn des Ausbildungsjahres liegt und nach dem keine relevanten Ausbildungseinstellungen mehr für das jeweils laufende Ausbildungsjahr zu erwarten sind. Auch bei diesen Vergleichszahlen liegt Bonn im regionalen Vergleich vorne: 95,84 Prozent der Bonner Bewerber konnten erfolgreich in eine Ausbildung vermittelt werden. In Köln lag diese Vermittlungsrate im gleichen Zeitraum mit 92,45 Prozent niedriger.

Auf Seiten der Bonner Ausbildungsbetriebe waren die Vergleichszahlen ebenso erfreulich: In Bonn mündeten 94,17 Prozent aller Ausschreibungen in Ausbildungsverträge. Im benachbarten Köln konnten die Unternehmen lediglich 87,37 Prozent ihrer angebotenen Ausbildungsplätze besetzten.

Fazit: Im Großraum Köln/Bonn ist das Angebot für eine Ausbildungssuche in absoluten Zahlen in Köln zwar weitaus umfangreicher. Dennoch hat Bonn als Ausbildungsstandort einiges voraus: Pro Bewerber gibt es ein rechnerisch größeres Ausbildungsplatzangebot und der Vermittlungserfolg ist in Bonn prozentual ebenfalls höher. Ausbildungssuchende kommen in Bonn eher mit suchenden Ausbildungsbetrieben zusammen als es in Köln der Fall ist.

Ausbildungsplätze in der Rheinstadt finden

Wie zuvor beschrieben, bietet dir die allgemeine Ausbildungssituation in Bonn gute Voraussetzungen, in der du deine Wunschausbildung finden kannst. Hilfreich für deinen persönlichen Erfolg kann insbesondere der Vergleich sein, welche Ausbildungsberufe in Bonn einerseits stark nachgefragt werden und welche Ausbildungsberufe andererseits am meisten angeboten werden. So entdeckst du Lücken zwischen Angebot und Nachfrage, in denen es möglicherweise Berufe gibt, die zu dir passen könnten.

Dein Vorteil dabei: Falls du noch in deinem Berufswahlprozess stecken solltest oder falls du dir mit deinem bisherigen Berufswunsch noch nicht sicher sein solltest, kannst du über diesen Vergleich sehr gut Berufsalternativen herausfinden: Du kannst über diesen Weg Berufe finden, die du noch gar nicht im Fokus hattest, die du vielleicht ebenfalls magst und bei denen in Bonn eine sehr aussichtsreiche Angebots- und Nachfragesituation besteht.

Beispiele für Berufe, die in Bonn von Ausbildungssuchenden in 2018 wenig nachgefragt wurden, die aber sehr häufig von Unternehmen angeboten wurden:

Diese vier Ausbildungsberufe waren unter den Top 10 der Ausbildungsberufe, die Bonner Betriebe 2018 am meisten angeboten haben. Unter den zehn am meisten nachgefragten Berufen der Ausbildungssuchenden waren sie hingegen nicht zu finden. Das bedeutet aber nicht, dass diese vier Ausbildungsberufe von den Bewerbern als unattraktiv empfunden werden. Im Gegenteil: Die drei angebotenen Ausbildungsberufe Verwaltungsfachangestellte/r – Bundesverwaltung, Bachelor of Arts (B. A.) – Betriebswirtschaftslehre (Duales Studium) und Rechtsanwaltsfachangestellte/r konnten die Betriebe bis zum 30. September trotzdem gut besetzen. Lediglich der am zweithäufigsten angebotene Beruf der Fachkraft – Kurier-, Express- und Postdienstleistungen blieb auch nach dem Ausbildungsbeginn 2018 der am zweithäufigsten unbesetzte Ausbildungsberuf in Bonn.

Die Top 10 der Ausbildungsberufe, die Bewerber in Bonn im Jahr 2018 am meisten nachgefragt haben:

  1. Kaufmann/-frau – Büromanagement
  2. Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  3. Medizinische/r Fachangestellte/r
  4. Verkäufer/in
  5. Kfz-Mechatroniker – PKW-Technik
  6. Industriekaufmann/-frau
  7. Friseur/in
  8. Fachinformatiker/in – Systemintegration
  9. Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r
  10. Anlagenmechaniker/in – Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Die Top 10 der Ausbildungsberufe, die Bonner Unternehmen am meisten angeboten haben:

  1. Kaufmann/-frau – Büromanagement
  2. Fachkraft – Kurier-, Express- und Postdienstleistungen
  3. Medizinische/r Fachangestellte/r
  4. Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  5. Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r
  6. Verwaltungsfachangestellte/r – Bundesverwaltung
  7. Bachelor of Arts (B. A.) – Betriebswirtschaftslehre
  8. Fachinformatiker/in – Systemintegration
  9. Verkäufer/in
  10. Rechtsanwaltsfachangestellte/r

In Bonn gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie du freie Stellen für die bereits genannten und für viele weitere Ausbildungsberufe finden kannst. Die folgende Liste gibt dir einen ersten Überblick, wo du online nach freien Lehrstellen suchen kannst:

Weiterhin gibt es einige Möglichkeiten, wie du schon vor deiner Ausbildung Bonner Ausbildungsbetriebe ein Stück weit kennenlernen kannst. Zahlreiche Unternehmen stellen sich auf Messen und bei weiteren Berufswahlterminen vor. Für dich bietet sich damit die Chance, dass du dir ein eigenes persönliches Bild machen kannst – unabhängig von Informationen im Internet. Denn neben allen Daten und Fakten kann im Berufsleben natürlich auch das Betriebsklima oder die Sympathie zu deinen Vorgesetzten darüber entscheiden, ob du dich in einem Unternehmen wohlfühlst. Um in dieser Hinsicht einen ersten Eindruck zu bekommen oder auch um persönlich Fragen zu stellen, die dich zum Betrieb und zur dortigen Ausbildung interessieren, bieten Messen und ähnliche Termine gute Möglichkeiten. In Bonn und der näheren Umgebung finden unter anderem regelmäßig folgende Veranstaltungen für Ausbildungssuchende statt:

Eine umfangreiche Übersicht an Veranstaltungen in Bonn und Umgebung, die für deine Berufsorientierung und Ausbildungsplatzsuche hilfreich sein können, bietet außerdem die Seite Berufsorientierung Bonn/Rhein-Sieg.

Dich interessiert ein schulischer Ausbildungsberuf mehr als ein betrieblicher? Auch dafür gibt es eine gute Informationsquelle: Neben betrieblichen Ausbildungen listet das Arbeitsagentur-Portal planet-beruf.de auch schulische Ausbildungsberufe auf. Falls es den gewählten Lehrberuf in Bonn nicht geben sollte, erhältst du eine Auflistung der nächstgelegenen Städte, in der der schulische Ausbildungsberuf angeboten wird. Ebenso findest du Informationen darüber, ob der jeweilige Schulträger Schulgeld für die Ausbildung verlangt und wie hoch dieses ist. Auch die Ausbildungsinhalte und die Zugangsvoraussetzungen kannst du hier nachlesen.

Neben den bekannten überregionalen Onlineangeboten zur Berufsorientierung gibt es außerdem auch eine spezielle Webseite nur für Bonn und Umgebung: Der Azubi-Atlas gibt wertvolle Tipps rund um das Thema Berufsorientierung und Berufsausbildung. Der Wegweiser ist ein gemeinsames, regionales Projekt der IHK Bonn/Rhein-Sieg, der Stadt Bonn, des Rhein-Sieg-Kreises und der Agentur für Arbeit Bonn.

Falls du lieber ganz klassisch und im persönlichen Austausch an das Thema Berufswahl herangehen möchtest, geht das in Bonn natürlich ebenfalls: Ein Besuch im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit in Bonn kann dafür hilfreich sein. Hier unterstützen dich die Mitarbeiter beispielsweise mit Tipps und Recherchemöglichkeiten zum Thema Berufsorientierung. Außerdem finden hier regelmäßige Berufswahl-Veranstaltungen statt. Später helfen die Mitarbeiter außerdem auch bei der Erstellung von Bewerbungen.

Ausbildung in Bonner Betrieben und Institutionen

Bonn ist seit Jahren im wirtschaftlichen Wandel. Während es früher als Bundeshauptstadt eine auf die Regierungsfunktion konzentrierten Stadt war, ist die Stadt am Rhein heute ein international wettbewerbsfähiger und sehr dynamischer Wirtschaftsstandort mit fast 16.000 Unternehmen. Im Umfeld von staatlichen und zwischenstaatlichen Institutionen, Wirtschaft und Wissenschaft haben sich in Bonn neue zukunftsweisende Branchen etabliert – beispielsweise in der Informations- und Kommunikationswirtschaft oder im Gesundheitssektor hervorgegangen.

Den internationalen Charakter ihrer Stadt beschreibt die Stadtverwaltung in ihrem Jahreswirtschaftsbericht 2018 wie folgt: „Fach- und Führungskräfte aus dem Ausland prägen nicht nur die in Bonn ansässigen rund 20 UNO-Einrichtungen und die Nichtregierungsorganisationen, sondern auch die Unternehmenszentralen der Deutschen Post DHL Group, der Deutschen Telekom, der Postbank sowie weiterer zahlreicher Unternehmen aus Produktion und Dienstleistung. Die Wissenschaftseinrichtungen üben ebenfalls eine starke Anziehung auf ausländische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus.“

Rund 1.000 Beschäftigte arbeiten in den rund 20 Organisationen der Vereinten Nationen. Einige bei jungen Menschen aktuell als sehr attraktiv geltenden Themen bearbeiten und koordinieren die Mitarbeiter auf dem UN-Campus im Bundesviertel: Zu den entsprechenden Institutionen gehört unter anderem das Klimasekretariat der UNO. Auch das Freiwilligenprogramm der Vereinten Nationen und die Frühwarnung vor Naturkatastrophen gehören zum Arbeitsalltag der UNO-Mitarbeiter am Rhein. Allerdings hat der Ausbildungszugang hier mit den klassischen Wegen über eine Berufsausbildung oder über ein Studium eher wenig gemeinsam. Falls du dich für eine Karriere bei den Vereinten Nationen interessierst, bietet die Social Change Webseite tbd* einen guten ersten Überblick. Dort werden die eher unbekannten Zugangsmöglichkeiten sehr verständlich zusammengefasst und erklärt.

Angezogen durch dieses Umfeld mit Bundesstadt, Vereinten Nationen und Wissenschaftseinrichtungen haben sich in Bonn mittlerweile rund 180 international tätige Organisationen und Institutionen niedergelassen, in denen weitere rund 6.000 Mitarbeiter tätig sind. Einige von diesen Organisationen sind mit der UNO im klassischen Sinne verbundene Nichtregierungsorganisationen (NGO), andere nicht staatliche Vereinigungen engagieren sich unabhängig vor allem in den Arbeitsschwerpunkten Entwicklungszusammenarbeit oder humanitäre Hilfe.

Auch wenn Bonn schon lange keine Bundeshauptstadt mehr ist, sind durch das Berlin/Bonn-Gesetz von 1994 weiterhin sechs Bundesministerien und rund 20 Bundesbehörden und Behördenteile in Bonn beheimatet. Rund 13.500 Mitarbeiter sind dort beschäftigt. In vielen dieser Ministerien und Behörden werden Ausbildungen und duale Studiengänge angeboten.

Ein weiterer bedeutender Verwaltungsarbeitgeber ist natürlich auch die Stadtverwaltung Bonn mit rund 6.900 Beschäftigten. 26 verschiedene Ausbildungsberufe bietet Bonn als Arbeitgeber an. Auch Praktika und der Bundesfreiwilligendienst können bei der Stadtverwaltung absolviert werden.

Neben den zahlreichen Beschäftigten bei öffentlichen und staatlichen Trägern stellt die Privatwirtschaft ebenso einen deutlichen Anteil am Wachstumskurs in Bonn. Die IHK Bonn/Rhein-Sieg ermittelte in einer Betriebsumfrage die zehn größten privaten Arbeitgeber des Jahres 2017 in ihrem Bezirk. Diese Liste kann für dich ein weiterer hilfreicher Ansatz für deine Ausbildungsplatzsuche sein:

  1. Deutsche Telekom AG, Bonn (15.188 Mitarbeiter)
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn (9.000 Mitarbeiter)
  3. Deutsche Postbank AG, Bonn (3.378 Mitarbeiter)
  4. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn (2.277 Mitarbeiter)
  5. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn (1.577 Mitarbeiter)
  6. Sparkasse KölnBonn (1.276 Mitarbeiter)
  7. BWI GmbH, Meckenheim (1.190 Mitarbeiter)
  8. Haribo GmbH & Co. KG, Bonn (1.113 Mitarbeiter)
  9. Aldi Süd, Sankt Augustin (1.083 Mitarbeiter)
  10. Eaton, Bonn (1.075 Mitarbeiter)

Ein großer wissenschaftlicher Arbeitgeber ist die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn mit rund 6.500 Mitarbeitern, darunter rund 135 Auszubildende. Infos zu den verschiedenen Ausbildungsberufen und zu freien Ausbildungsstellen gibt die Universität auf ihrer Internetseite. Das Universitätsklinikum informiert auf seiner eigenen Webseite ebenfalls über Ausbildungsmöglichkeiten.

Studium und Duales Studium in der Akademikerstadt

Bonn ist eine bedeutende Akademikerstadt: Laut der Bundesagentur für Arbeit hatten bei einer Erhebung im Jahr 2017 fast 30 Prozent der Beschäftigten in Bonn einen akademischen Abschluss (Bachelor, Diplom, Magister, Master, Staatsexamen, Promotion). Im NRW-Durchschnitt liegt dieser Wert nur bei 14,5 Prozent, im Bundesdurchschnitt bei 15,6 Prozent und im Rhein-Sieg-Kreis bei 12,6 Prozent. Damit liegt Bonn bundesweit auf Platz 7 und im Bundesland Nordrhein-Westfalen auf Platz 1.

Falls du später auch zu den Akademikern gehören möchtest, hast du in Bonn und Umgebung mehrere Möglichkeiten, an Hochschulen entsprechende Abschlüsse zu erlangen. Es gibt zwei Wege, wie du dich diesem Ziel nähern kannst. Der klassische Weg: Du informierst du dich bei den Hochschulen über die angebotenen Studienfächer. Ein anderer Weg wäre das Duale Studium. Diese besondere Kombination aus Studium und Berufsausbildung kannst du mit etwas Recherche im Angebot der Hochschulen finden oder auch bei den Stellenangeboten der entsprechenden Firmen. Manche Unternehmen haben dafür sogar spezielle Karriererubriken auf ihren Webseiten eingerichtet. Ebenfalls lässt sich die Jobbörse der Arbeitsagentur nach dualen Studiengängen in Bonn durchsuchen.

Folgende Hochschulen gibt es in Bonn und in der näheren Umgebung (Stand der Studierendenzahlen: 2017):

Einen ersten Eindruck über das Angebot der zuvor genannten Hochschulen in Bonn und Umgebung kannst du dir auch persönlich auf der Bonner Hochschulmesse verschaffen. Die Messe wird regelmäßig von der Agentur für Arbeit veranstaltet. Ebenfalls sind Hochschulen aus dem Kölner Raum auf dieser Messe vertreten.

Übrigens: In Bonn hat auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seinen Sitz. Das Ministerium ist einerseits für die Gesetzgebung in den Bereichen Bildung und Wissenschaft maßgeblich verantwortlich. Andererseits fördert das BMBF wissenschaftliche Forschung, Nachwuchsarbeit in der Wissenschaft sowie den internationalen Austausch in der Ausbildung, der Weiterbildung oder im Studium.

Einen guten Gesamtüberblick über das umfangreiche Angebot an Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Bundeseinrichtungen in Bonn gibt die Webseite Wissenschaftsregion Bonn.

Leben und Wohnen in der Beethoven-Stadt

Bonn hat viele Vorzüge zum Leben und Wohnen: eine grüne Stadt und ein Umland mit schönen Rad- und Wanderwegen, eine lebendige Theater- und Kinoszene, eine umfangreiche Museumslandschaft und ein internationales Flair durch die zahlreichen weltweit ausgerichteten Institutionen und Unternehmen.

Die Stadtverwaltung Bonn beschreibt die Geburtsstadt Ludwig van Beethovens auf ihrer Internetseite mit den Worten „Hier trifft rheinische Lebensart auf Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung auf Handel, Handwerk und Industrie. Tradition begegnet Fortschritt. Hier werden Karneval, Beethovenfest und Pützchens Jahrmarkt gefeiert. Bonn ist Sportstadt und die Stadt der Tagungen und Kongresse.“

Die Stadt am Rhein hat auch bei genauerem Hinschauen viele Vorzüge hinsichtlich Zukunftsperspektiven, Wachstum und Lebensqualität. Hier einige Fakten:

  • Bonn ist grün: Etwas mehr als die Hälfte des Stadtgebietes besteht aus Wald- und Erholungsgebieten sowie landwirtschaftlich genutzten Flächen.
  • Nach einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft liegt Bonn im Vergleich von 71 deutschen Städten jeweils unter den Top 10 bei den Themen Abiturquote und geringste Prozentzahlen bei Schulabgängern ohne Abschluss.
  • Die Telekom-Stadt liegt bundesweit auf Platz 4 beim Breitbandinternet: 98,1 Prozent aller Haushalte waren 2018 mit Geschwindigkeiten über 50 MBit/s versorgt.
  • 8,6 Prozent aller Beschäftigten arbeiten in Kultur- und Kreativbranchen. Das entspricht Platz 10 im bundesweiten Vergleich.
  • Trotz des hohen Grünanteils in der Stadt hat Bonn auch Gebäudesuperlative: Der Post Tower in Bonn ist mit 162,5 Metern Höhe in Deutschland der einzige Wolkenkratzer außerhalb Frankfurts.
  • Auch wenn der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) nicht daran glaubt: Bonn soll im Jahr 2020 die Fahrradhauptstadt Nordrhein-Westfalens werden. Immerhin: Viele Projekte wie der Aus- und Neubau von Radwegen, die Verknüpfung des Radverkehrs mit dem ÖPNV oder auch der Aufbau eines flächendeckenden Fahrradmietsystems arbeiten auf dieses Ziel hin. Eine signifikante Verbesserung für Fahrradfahrer dürften diese vielfältigen Maßnahmen somit in jedem Fall zum Ergebnis haben.

Für deine Mobilität in Bussen und Bahnen gibt es während deiner Ausbildung oder während deines Studiums in Bonn ebenfalls entsprechende Vergünstigungen. Auf der Webseite der Stadtwerke Bonn sind alle wichtigen Informationen und Möglichkeiten übersichtlich zusammengefasst. Das „AzubiTicket“ gilt beispielsweise nicht nur in der Stadt Bonn, sondern auch im erweiterten Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS). Mit einem Zuschlag von monatlich 20 Euro kannst du außerdem günstig in ganz NRW mit Bussen, Stadtbahnen, S-Bahnen und Nahverkehrszügen fahren.

Etwas weniger herausragend liegt Bonn bei den Mietpreisen: Mit einem durchschnittlichen Mietpreis von 9,40 Euro pro Quadratmeter befand sich Bonn in der Vergleichsstudie des Instituts der deutschen Wirtschaft im zweiten Quartal 2018 etwas über dem bundesweiten Mittelwert von 8,40 Euro pro Quadratmeter. Bei dem Blick auf die Mietspiegel der gängigen Online-Anbieter haben kleine Wohnungen zwischen 30 und 60 Quadratmeter in Bonn eine Spanne von etwa 8 bis 13 Euro pro Quadratmeter. Im regionalen Vergleich mit Köln sind diese Zahlen dennoch immer noch attraktiv.

Wenn du überlegst, für deine Berufsausbildung nach Bonn zu ziehen, aber unsicher bei der Finanzierbarkeit bist, dann ist vielleicht ein Jugendwohnheim das Richtige für dich. Die Wohnheime bieten Einzel-, Doppel- oder Mehrbettzimmer an. Betreuungskräfte stehen die in der Regel mit Rat und Tat zur Seite, sofern du diesen Bedarf hast. Das Jugendwohnen-Portal Auswärts Zuhause des Verbandes der Kolpinghäuser informiert über einige Wohnheime im Raum Bonn. Die dort gelisteten Wohnheime haben den Vorteil, dass die Einrichtungen insbesondere für Auszubildende in schulischer oder betrieblicher Ausbildung gedacht sind. Nachteil: Sie liegen alle nicht direkt in Bonn, sondern in der näheren Umgebung.

In und um Bonn gibt es außerdem einige weitere Jugendwohnheime in verschiedenen privaten Trägerschaften. Viele davon hat die Universität Bonn auf ihrer Webseite gelistet – auch Auszubildende können bei den Anbietern teilweise Zimmer anmieten.

Günstige Zimmer – beispielsweise in einer WG – kannst du mit etwas Glück und Geduld auch über das Portal Zimmerfrei Bonn der Universität Bonn finden. Auch hier gilt: Nicht alle Angebote sind auch für Auszubildende nutzbar. Dennoch kann die Mühe der Nachfrage lohnen.

Wenn du während deiner Berufsausbildung nicht bei deinen Eltern wohnst, hast du unter bestimmten Voraussetzungen außerdem Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Das ist ein finanzieller Zuschuss, der monatlich überwiesen wird.

Mehr anzeigen

Jobs per Mail bestellen


18.08.2019 / Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) / Bergisch Gladbach
Erstellen von technischen Zeichnungen; Arbeitsabläufe auftragsbezogen planen und koordinieren; Vermessungsarbeiten durchführen, z.B. Bausubstanz, Bauten, Bauteile und technische; Einrichtungen aufmessen; Anfertigen von Präsentationen;...

18.08.2019 / Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) / Bergisch Gladbach
Versuchsreihen und Versuchsabläufe planen, durchführen und auswerten; Analysegeräte und Computer bedienen; Reinigen und Identifizieren von Stoffen; Herstellen von organischen und anorganischen Präparaten; sicherer Umgang mit Gefahrstoffen;...

18.08.2019 / Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) / Bergisch Gladbach
Aufbau von Versuchsständen; Durchführen von physikalischen Messungen und Versuchsreihen; Projekte, Versuche und Arbeitsabläufe dokumentieren und mathematisch begründen; Zusammenstellen der Ergebnisse auch in Kurzberichten;...

16.08.2019 / BWI GmbH / Bonn

14.08.2019 / BWI GmbH / Bonn, München

13.08.2019 / Hoehner Research & Consulting Group / Bonn

12.08.2019 / BWI GmbH / Bonn

08.08.2019 / BWI GmbH / Bonn

24.07.2019 / BWI GmbH / Bonn

16.08.2019 / BWI GmbH / Berlin, Bonn, Köln, Meckenheim, Nürnberg, München